Battlefield 2042 - Saison 3: Escalation ist ab sofort spielbar

Battlefield 2042 – Saison 3: Escalation ist ab sofort spielbar

Electronic Arts und DICE geben heute den Start von Battlefield 2042 – Saison 3: Escalation bekannt. Die dritte Saison bietet zahlreiche frische Inhalte für den Bodenkrieg und bringt eine neue Karte, einen neuen Spezialisten, ein neues Fahrzeug, weitere Waffen und 100 neue Battle-Pass-Stufen. Die Kerninhalte – Spezialist, Waffen, kosmetische Inhalte und mehr – sind für alle Spieler:innen im Rahmen der kostenlosen Stufen des Battle Pass von Battlefield 2042 verfügbar*. Weitere kosmetische Inhalte sind über die Premium-Version des Battle Pass erhältlich**.

Der Gameplay-Trailer zu Battlefield 2042 – Saison 3: Escalation:

YouTube player

In Saison 3 verlagern sich die Gefechte auf der neuen Karte „Speerspitze” in die ungezähmte schwedische Wildnis, in der halbautomatische Fabriken zahlreiche Hightech-Waffen herstellen. Spieler:innen stellen sich auf engstem Raum intensiven Nahkämpfen und treffen taktische Entscheidungen, um sich den Sieg zu sichern. Dabei profitieren sie von der gestärkten Feuerkraft der Waffen in Saison 3.

Die neuen Waffen zeichnen sich durch hohen Schaden und taktische Möglichkeiten aus. Die Railgun Rosch Mk-3 verfügt über mehrere Feuermodi, und Spieler:innen, die ihre Ladezeiten beherrschen, halten mit ihr eine vielseitige und effektive Waffe in den Händen. Die Smart-Schrotflinte NVK-S22 ist eine kompakte halbautomatische Schrotflinte, während die NVK-P125 Bullpup-Pistole speziell für große Distanzen konzipiert wurde. Auch die klassischen Wurfmesser aus Battlefield sind nun Teil des Waffenarsenals.

Der neue Spezialist Rasheed Zain treibt den Feind mit seinem XM370A-Luftdetonationsgewehr aus der Deckung. Als geborener Anführer an der Front kann Zain seine Gesundheit nach der Neutralisierung eines Gegners schnell regenerieren.

Der neue Panzer EMKV90-TOR ermöglicht im Mobilitätsmodus die schnelle Überquerung des Kampfgebietes und verursacht im deutlich langsameren Belagerungsmodus enormen Schaden. Der spielverändernde Panzer verfügt über ein Ortungssystem, das Spieler:innen rechtzeitig vor Angriffen warnt.

Darüber hinaus beinhaltet Saison 3: Escalation neue Einsätze, bei denen Spieler:innen die Möglichkeit haben, weitere Archivwaffen wie das XM8 LMG und das A-91 freizuschalten – und zukünftige Updates für Saison 3 bringen noch vieles mehr.

Im Rahmen von Saison 3 werden weitere Updates veröffentlicht, darunter die mit Spannung erwartete Überarbeitung der Spezialist:innen, der Wechsel zu einem klassenbasierten System sowie einige Anpassungen an der Balance und die Überarbeitung der Karten „Manifest” und „Umbruch”.

Ab Dezember können Spieler:innen Saison 3 und den Rest von Battlefield 2042 für kurze Zeit kostenlos testen und die Verbesserungen und Inhalte mehrerer Saisons auf Xbox, PlayStation oder PC (Steam) ausprobieren. Der kostenlose Zugang ist zu folgenden Terminen möglich:

  • Xbox: 01. Dezember, 09:01 Uhr bis 05. Dezember, 08:59 Uhr
  • Steam: 01. Dezember, 19 Uhr bis 05. Dezember, 19 Uhr
  • PlayStation: 16. Dezember, 17 Uhr bis 23. Dezember, 17 Uhr

Battlefield 2042 – Saison 3: Escalation

*Kostenlose Battle-Pass-Inhalte müssen über das Gameplay freigeschaltet werden. Zum Spielen sind Battlefield 2042 (separat erhältlich) und alle Spielupdates erforderlich.

**Premium-Battle-Pass-Inhalte erfordern den Jahr-1-Pass (verfügbar für Besitzer:innen der Gold/Ultimate Edition) oder den Saison-3-Battle-Pass (separat erhältlich) und werden über das Gameplay freigeschaltet. Zum Spielen sind Battlefield 2042 (separat erhältlich) und alle Spielupdates erforderlich.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Teile ihn doch gerne in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Was können wir verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.