Gamer

Braucht man ein VPN nur als PC-Gamer?

Nur wenige Tools können mit einem VPN mithalten, wenn es um den Schutz der eigenen Daten geht. VPNs werden daher unter anderem von Gamern benutzt. Gamer können damit auf andere Server zugreifen und sich vor potenziellen DDoS-Angriffen schützen. Allerdings bringt ein VPN viele Vorteile mit sich, von denen nicht nur PC-Gamer profitieren.

Was ist ein VPN überhaupt?

Mit einem Virtual Private Network (VPN) kann der Datenverkehr im Internet verschlüsselt werden, damit die eigene Privatsphäre geschützt bleibt. Normalerweise wird der Traffic über den Server des Internetdienstanbieters geleitet. Dieser kann also vollständig nachverfolgen, wann ein Nutzer sich auf welchen Seiten bewegt hat. Mithilfe eines VPNs wird der Traffic wie durch einen verschlüsselten Tunnel auf einen anderen Server geleitet. Die meisten VPNs haben viele Server auf der ganzen Welt stehen, mit denen man sich verbinden kann. Somit kann man nach außen die IP-Adresse des Servers annehmen, was viele Vorteile mit sich bringt.

Braucht man einen VPN, wenn man auf der Konsole spielt?

Nur die wenigsten Gamer nutzen einen VPN, wenn sie auf der Konsole spielen. Das liegt unter anderem daran, dass man die Gefahren hier völlig unterschätzt. Und obwohl es nicht möglich ist, auf der Xbox oder PlayStation VPN direkt zu installieren, geht dies einfach über ein paar Umleitungen. Die Nutzung eines VPNs an der Konsole funktioniert, indem man den Router mit einem VPN ausstattet oder die Internetverbindung der Konsole über einen PC mit VPN umleitet. Erstere Variante ist perfekt, wenn man alle Geräte schützen will, die sich mit dem Router verbinden.

Bei Multiplayer-Spielen, in denen es auf die Reaktionsgeschwindigkeit ankommt, ist nicht jedes VPN ideal. Denn in der Regel wird durch die Zwischenschaltung eines VPNs die Latenz etwas größer. Diesen Effekt kann man aber minimieren, indem man einen VPN wählt, der über eine große Anzahl an Servern verfügt, wodurch der optimale Server ermittelt werden kann. Zudem verfügen manche Anbieter über spezielle Protokolle wie Wireguard, die sowohl durch ihre Geschwindigkeit als auch durch Sicherheit bestechen. Die Geschwindigkeit der VPN-Verbindung ist nämlich von einigen Faktoren abhängig, wie der Entfernung zum Server, der Auslastung des Servers und dessen Konfiguration sowie der Auswahl der VPN-Protokolle.

Die Vorteile, die PC-Gamer mit einem VPN genießen, kommen auch auf der Konsole zum Tragen. Zum einen schützt man sich vor DDoS-Angriffen. Bei einem DDoS-Angriff handelt es sich um den Versuch, das Netzwerk eines bestimmten Geräts zu stören. Das wird teilweise in Multiplayer-Spielen benutzt, um das gegnerische Team mit Verbindungsabbrüchen oder –Verzögerungen zu schwächen. Bei einem DDoS-Angriff wird Ihr Netzwerk mit einer Flut an Datenverkehr von mehreren Standorten gleichzeitig überschwemmt. Durch einen VPN ist Ihre wahre IP-Adresse für potenzielle Angreifer nicht sichtbar, wodurch Sie vor DDoS-Angriffen geschützt werden.

Wenn Sie an der Konsole Inhalte aus anderen Ländern genießen wollen, ist das mit einem VPN kein Problem mehr. Falls Ihr deutsches Netflix-Konto beispielsweise eine Serie nicht anzeigt, weil sie in Deutschland nicht verfügbar ist, können Sie mit einem VPN die IP-Adresse eines Servers im Ausland annehmen und so auf die Serie zugreifen.

Die Umgehung des sogenannten Geoblockings kann einem nicht nur dabei helfen, Inhalte aus anderen Ländern zu streamen. Man kann auch andere Spiele herunterladen und spielen, die eigentlich nur in anderen Ländern verfügbar sind. Es ist also klar, dass ein VPN nicht nur für Gaming am PC, sondern auch für das Spielen auf Konsolen äußerst nützlich ist.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Teile ihn doch gerne in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Was können wir verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.