Online Roulette erklärt

Online Roulette erklärt

Roulette ist eines der beliebtesten Casino-Spiele, das bereits im 17. Jahrhundert das Licht der Welt erblickte. Häufig wird die ursprüngliche Idee zu Roulette – zu Unrecht – dem Mathematiker Blaise Pascal zugeschrieben, der Schriften zu Roulette veröffentlichte, sich jedoch auf Rollkurven bezog. Beim Roulette gilt es, Vorhersagen zu treffen, auf welchen Zahlen die Kugel liegenbleiben wird. Je riskanter die Tipps, desto höher der Ertrag.

Dass Roulette sich anhaltender Beliebtheit erfreut, hängt sicher mit den Regeln zusammen. Selbst Anfänger haben nach wenigen Spielminuten verstanden, wie das Wetten und Gewinnen ungefähr ablaufen. Die rechtliche Basis für Online Roulette regelt in Deutschland der Glücksspielstaatsvertrag. Dieser gilt seit 1. Juli 2021.

Die Roulette Regeln – wie läuft ein Roulette Spiel ab?

Das Spielziel beim Roulette besteht darin, die Zahl vorherzusagen, auf der die Kugel zum Ruhen kommt. Erscheint dies dem Spieler zu risikoreich, sind auch Wetten auf Eigenschaften – Rot oder Schwarz, Gerade oder ungerade, die ersten 12 Zahlen et cetera – erlaubt. Die Auszahlung hängt vom Risiko der Wette ab. Auf Nummer sicher zu spielen, steigert demnach nicht den Ertrag.

Allerdings mindert es die Volatilität. Die Wahrscheinlichkeit, vor dem Aus zu stehen und das gesamte Budget einzubüßen, sinkt bei Wetten auf einfache Chancen. Ob nun Online Roulette oder gegen einen menschlichen Croupier in der Spielbank gespielt wird: Stets weist der Roulettekessel 37 oder 38 Zahlen auf.

Das europäische und französische Roulette benutzt die Zahlen 1 bis 36 und eine 0. American Roulette fügt dem Zahlenring eine 00 hinzu, ohne jedoch die Auszahlung zu verändern. Deshalb ist das amerikanische Roulette aus Sicht der Spieler weniger gewinnbringend.

Bei Roulette Spielen im Internet hat der Spieler beliebig lange Zeit, Einsätze abzugeben. In nicht virtuellen Spielstätten fordert der Croupier die Spieler auf, Chips auf dem Tableau zu platzieren oder Spiele anzusagen. Auch nachdem der Croupier die Kugel in den Kessel geworfen hat, sind Einsätze erlaubt. Erst wenn der Croupier ausdrücklich ansagt, dass nichts mehr geht, ist die Spielrunde geschlossen. Die Zahl, auf der die Kugel stoppt, ist die Gewinnzahl. Auszahlungen erfolgen entsprechend der abgegebenen Wetten.

Bei der Wahl der Einsätze müssen sich die Spieler an die Tischlimits halten. Online akzeptieren Casinos Cent-Beträge als Einsätze. High-Roller können problemlos vierstellige, zum Teil sogar fünfstellige Beträge setzen.

Roulette online vs. Roulette in der Spielbank

Online haben Spieler mehr Roulette Varianten zur Auswahl. In der Spielbank wird meist entweder das europäische oder amerikanische Roulette angeboten. Auch die Spielgeschwindigkeit ist online erhöht. Beim RNG-Roulette setzt sich der Roulettekessel von allein in Bewegung. Bei manchen Spielen steht das Resultat auf Wunsch sofort fest – ohne dass man auf die Kugel warten müsste. Dies erleichtert es, neue Roulette Systeme auszuprobieren.

Äußerst erfindungsreich ist das Live-Dealer-Casino, in dem die Spieler live gegen einen Croupier antreten. Einige Roulette Variationen sind einzig dem Live Casino vorbehalten. Beispielsweise das Double Ball Roulette, bei dem eine zweite Kugel ihre Kreise zieht.

Das Roulette Spiel in der Spielbank ist schicker, gleicht mehr einem Event als das Spielen am PC. Schließlich nimmt man für den Abend im landbasierten Casino eine Anfahrt auf sich, während das Online Casino nur einen Handgriff entfernt ist.

Unterschiede zwischen French Roulette und European Roulette

Das französische und europäische Roulette teilen sich den gleichen Zahlenring und akzeptieren die gleichen Wetten. Was die Varianten unterscheidet, ist zuallererst die Sprache. So erfolgen Einsätze bei French Roulette nicht auf Rot oder Schwarz, sondern auf Rouge oder Noir. Zu glauben, dass bloß die Sprachbarriere beide Varianten trennt, wäre jedoch zu kurz gegriffen. Tatsächlich weist French Roulette einen niedrigeren Hausvorteil auf.

Hat der Spieler die Wahl, ist das französische Roulette stets zu bevorzugen. Dies hängt mit der En Prison und La Partage Regel zusammen. Verliert ein Spieler bei einfachen Chancen, nachdem die Kugel auf der Null stoppt – und somit keine der beiden Wettoptionen zum Sieg geführt hätte –, ist der Einsatz nicht automatisch verloren. Gemäß La Partage bekommt der Spieler die Hälfte des Einsatzes zurück. Greift die En Prison Regel, bleibt der Einsatz in der Folgerunde bestehen. Ist die Wette dieses Mal erfolgreich, wird der Einsatz in voller Höhe erstattet.

Das amerikanische Roulette ist den beiden anderen Roulette Spielen in jeder Hinsicht unterlegen. Zwar eröffnet die Doppel-Null zusätzliche Wettmöglichkeiten, aber da sich nicht das Geringste an den Gewinnquoten ändert, verdoppelt sich der Hausvorteil beinahe. Mit anderen Worten: Beim American Roulette ist die Gewinnerwartung niedriger als bei allen anderen Varianten.

Live Dealer Roulette: Spielen wie im landbasierten Casino

Beim Roulette kommt Spielbank-Atmosphäre auf. Im Stream sitzt dem Spieler ein ausgebildeter Live-Dealer gegenüber, der ähnlich wie der Croupier im Offline-Casino auftritt. Über ein Overlay, das über den Stream gelegt wird, gibt der Spieler Einsätze ab. Heatmaps und Statistiken über die zuletzt gezogenen Zahlen helfen bei der Entscheidungsfindung. Wirklich nützlich sind die Tools nicht. Kurzzeitige, statistische Auffälligkeiten treten immer wieder zufällig auf. Auf lange Sicht werden alle Zahlen zu gleichen Teilen gezogen.

Was das Live-Roulette auszeichnet, sind die exotischen Spielarten. Beim Lightning Roulette sind Wetten auf einzelne Zahlen (auch Plein oder Straight Up genannt) besonders lukrativ. Zu Beginn jeder Runde erwählt ein RNG Glückszahlen, denen ein Multiplikator zugewiesen wird. So erhöht sich die maximale Ausbeute auf 500:1 – statt dem üblichen Auszahlungsschlüssel von 35:1.

Ebenso innovativ ist das Immersive Roulette, bei dem die letzten Sekunden in einer Zeitlupe erneut abgespielt werden. Auf diese Weise kann der Spieler genau nachvollziehen, wann die Kugel wie abgesprungen ist – und entweder das eigene Glück bejubeln, oder sich herrlich über die erlittene Pechsträhne ärgern.

Auf die Spitze treibt es das Double Ball Roulette. Hier kommt eine zweite Kugel ins Spiel – was eine Vielzahl neuer Wettoptionen mit sich bringt. Wagemutige Wetten ziehen Auszahlungen bis 1.300:1 nach sich. Aufgrund der zweiten Kugel liegen Spieler mit ihren Tipps doppelt so häufig richtig, was dem Spielspaß zugutekommt.

Sind Roulette Online Spiele manipuliert?

Immer wieder stellt sich in Verbindung mit Online Casino Spielen die berechtigte Frage: Was ist, wenn man einem Betrüger aufsitzt? Was hält Casino-Seiten davon ab, Spiele zu ihrem Vorteil zu manipulieren?

Wenn der Spieler ein paar Kriterien im Blick behält, sinkt die Wahrscheinlichkeit von Betrügereien rapide. Seriöse Spielbanken im Internet verfügen über eine Lizenzierung der Malta Gaming Authority oder einer anderen Lizenzbehörde. Online können Sie einsehen, ob die Lizenz existiert und – wichtiger noch – gültig ist.

Darüber hinaus sind seriöse Software Entwickler ebenfalls lizenziert. In den Lizenzauflagen ist festgehalten, dass neue Spiele einer Testagentur wie eCOGRA vorzulegen sind. Diese kontrolliert, dass das Roulette Spiel wie beschrieben funktioniert und zufällige, faire Resultate erzeugt. Diesen Regeln folgen auch Live-Provider. Zudem haben die Spieler den Roulettekessel – genau wie in der Spielbank – dauerhaft im Blick.

VR-Roulette: Zukunftsmusik oder (virtuelle) Realität?

Immer mehr Spiele finden Einzug in die virtuelle Realität. Poker wurde als eines der ersten Casino-Spiele auf VR übertragen. Mittlerweile sind auch die ersten VR Roulette Spiele erhältlich. Bis dato erinnern diese stark an Prototypen. Das Virtual Roulette für die Oculus Rift handelt sich daher auch eher mäßige Bewertungen ein.

Allerdings ist das Potenzial unverkennbar. Wenn schon beim Live-Roulette im Stream Spielbank-Feeling aufkommt, müsste dies für VR Casino Erfahrungen noch klarer gelten. Gegenwärtig sind die Internet Spielbanken weit davon entfernt, VR für sich zu beanspruchen. Immer wieder wird jedoch mit der Technologie experimentiert.

Bestes Beispiel ist Gonzo’s Treasure Hunt – das erste Live-Spiel mit integriertem VR-Spielmodus. Vermutlich dauert es nur noch wenige Jahre, bis die ersten vollwertigen Roulette Spiele in VR bereitstehen, um Neueinsteiger wie versierte Roulette Strategen in ihren Bann zu ziehen.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Teile ihn doch gerne in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Was können wir verbessern?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.