Sims 4: Reich der Magie

[Review] Die Sims 4: Reich der Magie (Gameplay-Pack)

Am 10. September 2019 erschien das neue Gameplay-Pack für die Sims 4 von Electronic Arts mit dem Namen „Reich der Magie“. Wir durften auf dem Besen durch die neue Welt „Glimmerbrook“ sausen und mit unseren Zauberstäben die Welt der Sims auf den Kopf stellen. Wie es sich angefühlt hat, in einem Harry Potter Universum die Schulbank zu drücken, klären wir im Test.

Wer hat nicht schon immer davon geträumt, die wundervolle Harry Potter Welt auch bei den Sims erleben zu dürfen. Mit dem neuen Gameplay-Pack ist dies jetzt möglich. Den Zauberstab schwingen und andere Sims verzaubern, als Alchemistin das ewige Leben herbeirufen oder aber als Duellantin andere Sims von meinen Fähigkeiten als Meisterhexe zu überzeugen. Das alles und noch einiges mehr ist jetzt bei den Sims 4 möglich. Als mein Sim zum ersten Mal von einem geheimen Portal im verschlafenen Städtchen „Glimmerbrook“ hörte, beginnt meine Reise ins Reich der Magie.

Neue Spielwelt: Glimmerbrook

In der neuen Spielwelt von Die Sims: Reich der Magie findet ihr 5 Grundstücke, wobei eines davon eine Bar namens „Elixiere und Gebräue“ ist. Ich habe mir von der Welt, auch wegen dem Namen „Glimmerbrook“, mehr erwartet. Die Gebäude sind meist nicht durchdacht. Hier und da fehlen Türen oder es wurde vergessen, einen Teil des Daches mit zu färben. Leider eine richtige Enttäuschung für mich. Nichts desto trotz findet ihr in Glimmerbrook das Portal ins Reich der Magie, in der die Geschichte als Magierin oder Alchemistin beginnt.

Das Reich der Magie

Ganz anders als in Glimmerbrook sieht es im richtigen Reich der Magie aus. Als mein Sim zum ersten Mal die Stadt der Magier betrat, kam ich aus dem Staunen nicht mehr heraus. So eine schön gestaltete Welt habe ich in noch keinem Erweiterungspack von Die Sims gesehen. Es gibt einiges zu entdecken, auch wenn die Welt nicht sehr groß ist. Ihr findet mehrere schwebende Inseln, die durch eigene Portale verbunden sind. Neben dem Hauptgebäude, in dem sich die 3 Weisen aufhalten, findet ihr eine Insel für magische Duelle, einen Garten, den ihr abfarmen könnt, um so Zutaten für eure Zaubertränke zu erhalten, sowie die Sims-Version der Winkelgasse, in dem euer Sim Magierzubehör wie Zauberstäbe, Besen oder sogar magische Begleiter kaufen kann.

Sims 4: Reich der Magie

Das Zaubern, Brauen und Duellieren

Doch kommen wir nun zur wichtigsten Neuerung in die Sims 4: Reich der Magie – dem Zaubern! Das Gameplay-Pack bietet insgesamt 24 Zauber aus drei Magierichtungen

  • Funktionale Magie: In dieser Schule gelernte Zauber sind hilfreich und praktisch. Mit „Teleportieren“ können Sims im Nu zu anderen Orten teleportieren, „Reparatur“ repariert kaputte Objekte oder erhöht die Qualität von selbst hergestellten Objekten und mit „Pflanzenschutz“ bleiben Pflanzen gesund und frei von Parasiten.
  • Ungezähmte Magie: Ungezähmte Magie eignet sich für Sims, die gerne die wildesten Zauber abfeuern. Mit „Chillio“ beschwört ihr einen kalten Luftzug herauf, der jeden Sim einfriert, der damit in Berührung kommt, „Ruf der Geister“ lässt Seelen aus Gräbern auferstehen und mit „Gedankenkontrolle“ kontrolliert ihr die Gedanken eines anderen Sims.
  • Schelmische Magie: Euer Sim liebt es, andere zu ärgern? Dann ist die Schelmische Magie genau das Richtige für ihn! Erlernt „Verzweiflung“, um Sims traurig zu machen, „Delirium“, um die Gedanken eines Sims durcheinander zu bringen, und „Zorn“, um Sims zu überzeugen, miteinander zu streiten und zu kämpfen. Vielleicht ist das ja genau nach eurem Geschmack?!

Außerdem gibt es 15 Zaubertränke mit verschiedenster Wirkung, wie zum Beispiel „Bedürfnisbefriedigung“, „Verführerische Aura“ oder „Ewiges Leben“.

Und so funktioniert es: Wenn ihr mit einem der drei Weisen aus dem Hauptgebäude sprecht, habt ihr die Möglichkeit, dass dieser euch zu einer Hexe oder einem Magier macht. Ihr könnt aber natürlich auch gleich im „Erstelle deinen Sim“-Modus einen Zauberer erschaffen. Nachdem dies passiert ist, könnt ihr ab sofort mit eurem Zauberstab oder auch mit euren bloßen Händen Zauber üben. Nach einiger Zeit lernt ihr automatisch, einen Zauberspruch. Natürlich müsst ihr euch davor entscheiden, welche Magierichtung ihr trainieren wollt. Die Zauber werden euch dann in einem eigenen Zauber-Buch angezeigt.

Genauso wie das Zaubern funktioniert auch die Alchemie. Ihr habt die Möglichkeit  in einem Hexenkessel herum zu experimentieren. Nach einiger Zeit lernt ihr automatisch einen Zaubertrank, den ihr dann jederzeit wieder nachkochen könnt, wenn ihr die nötigen Zutaten dafür habt.

Mit jedem dazugewonnen Wissen steigt euer Magie-Balken und ihr steigt um einen Level auf und könnt neue Boni oder passive Fähigkeiten freischalten. Ich war begeistert von der Tatsache, dass der passive Baum so groß ist und die Zaubertränke und Zaubersprüche so umfassend sind. Hier sind wirklich einige Stunden an Spielspaß vorprogrammiert.

Sims 4: Reich der Magie

Neue Inhalte im Erstelle einen Sim-Modus

Wie bei jedem Erweiterungspack stehen euch auch in „Reich der Magie“ viele neue Inhalte wie Frisuren, Make-Up, Kleidung oder Möbel zur Verfügung. Im „Erstelle einen Sim“-Modus gibt es ein neues Bestreben, welches sich „Zauberkunst und Hexerei“ nennt. Wählst du dieses Bestreben, möchte dein Sim die mächtigste Zauberin/der mächtigste Zauberer aller Zeiten werden.

Die Sims 4: Reich der Magie bringt außerdem wunderschöne, thematisch sehr passende Bekleidung für deine Sims. Von der klassischen Zauberschülerin bis hin zur modernen Hexe wird jeder etwas bei der Kleidung finden. Mir persönlich haben nur die typischen Hexenhüte oder die klassischen Zauberstiefel gefehlt.

Neue Inhalte im Kauf- und Baumodus

Im Baumodus stehen zahlreiche neue Objekte zur Auswahl. Hier hat sich EA wirklich ins Zeug gelegt und einiges an Content in „Reich der Magie“ mitgeliefert. Vom bereits erwähnten Magierkessel, über neue Fenster, verschiedenste Deko-Objekte, sowie die passenden Schränke, in denen dein Sim seine wertvollen Alchemie-Zutaten oder Kristalle aufbewahren kann.

Natürlich wäre hier noch Spielraum nach oben gewesen, aber man darf trotz allem nicht vergessen, dass es sich bei „Reich der Magie“ nur um ein Gameplay-Pack für € 19,99 handelt.

Fazit

Sprechen wir nicht lange um den heißen Brei: Die Sims 4: Reich der Magie ist ein solides Gameplay-Pack. Ich werde sicherlich viele schöne Stunden damit verbringen. Trotzdem hätte ich mir zum Beispiel bei der Welt „Glimmerbrook“ viel mehr erwartet. Irgendwie fand ich die ganze Stadt nicht durchdacht und lieblos gestaltet. Ganz anders dagegen das Reich der Magie. Schade finde ich allerdings, dass das Reich nicht wirklich zum Leben gedacht ist, da es hier weder Betten, noch eine Möglichkeit, sich etwas zu Essen zu machen, gibt. Leider habe ich mich beim Spielen mit meiner Magierin etwas gefühlt, als würde ich cheaten. Das Brauen eines Bedürfnis-Trankes war für mich etwas zu einfach und wurde mir auch, meiner Meinung nach, viel zu schnell gewährt. Auch das man hierfür nur einen Apfel benötigt, macht die Sache nicht viel schwieriger.

Nichts desto trotz habe ich viel Spaß mit dem Lernen aller Zaubersprüche und Tränke. Ich habe viel zu lange auf das Pack gewartet, als dass ich mich jetzt nicht darüber freuen könnte.

Die Sims 4: Reich der Magie

6.6

Grafik

7.0/10

Sound

7.0/10

Gameplay

6.0/10

Umfang

7.0/10

Spielspaß

6.0/10

Pros

  • Wunderschön gestaltetes Reich der Magie
  • Viele Zauber und Tränke zum Lernen
  • Tolle Kleidung

Cons

  • Die neue Welt "Glimmerbrook"
  • Spielen fühlt sich etwas nach cheaten an

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.