Gamechanger Black L

[Test] GAMECHANGER Gaming Stuhl

Mit freundlicher Unterstützung von Gamechanger durfte ich einen Gaming Stuhl des deutschen Herstellers testen. Konkret wurde das Modell Black L aus atmungsaktivem Kunstleder mit gepolsterten 4D Armlehnen zur Verfügung gestellt. Außerdem wurde mein Exemplar vorne und hinten mit dem Firmenlogo versehen.

Für ein richtiges Unboxing hat mit mir leider der Platz gefehlt, denn der Stuhl wird in einem gigantischen Paket geliefert. Dies liegt vor allem daran, dass der Hersteller keinen Klemmbausteinsatz verschickt, sondern vier Teile, die vom Kunden montiert werden müssen. Ab Bestellung habe ich etwa vier Wochen gewartet, bis DHL endlich geklingelt hat. Angegeben werden bis zu drei Wochen inkl. Logo, aber bedingt durch die Pandemie verlängern sich Wartezeiten in allen Branchen.

Nach der Bestellung bis hin zur Lieferung wird man immer mal wieder kontaktiert. Ich habe einige Mails erhalten, in denen sich das Team vorstellt, man einzelne Verantwortliche bei Gamechanger „kennenlernt“ und mehr über sein bestelltes Produkt erfährt. Das fühlt(e) sich schon so an, dass der Kunde hier mehr als nur geschätzt wird. Bei Gamechanger wird man nicht vergessen, wenn die Bestellung bezahlt ist.

Den letztendlich erfolgreichen Zusammenbau habe ich euch im Video dokumentiert. Wie im Video erwähnt, vergesse ich einfach immer diese kleine Abdeckung zwischen Fußkreuz und Sitzfläche. Die einzelnen Teile sitzen so perfekt zusammen, dass ich ein wenig Probleme hatte, den Stuhl wieder alleine auseinanderzunehmen. Zu zweit geht das schneller, aber auch solo war es schlussendlich gar kein Problem. Kaum hatte ich die Aufnahme unterbrochen, fluppte es direkt:

Top Verarbeitung

Hinsichtlich der Qualität besteht kein Zweifel, dass es nicht besser geht. Die Verarbeitung ist rundum tadellos. Die Teile passen perfekt aufeinander, es existieren keine ungewollten Spalte und alles ist schön symmetrisch. Die Logos sind ebenfalls perfekt. Hier schaut kein Faden raus.

An dieser Stelle sollte zudem erwähnt werden, dass der Gamechanger nach dem Auspacken nicht übel gerochen hat, wie man es teils von Konkurrenzprodukten kennt. Ihr müsst das feine Stück also nicht erst noch einen Tag irgendwo lüften lassen. An diesem Punkt „riecht“ man „made in Germany“, wenn ihr versteht, was ich meine.

Fußkreuz und Rollen sind für mich ein kleines Highlight, da ich bisher noch keine so leichtgängigen Rollen unter meinem Stuhl hatte. Ob auf Teppich oder glattem Untergrund, ihr seid flott unterwegs.

Die Nähte sind ebenfalls als perfekt zu bezeichnen. Ich habe den Gamechanger sehr genau unter die Lupe genommen und keine Fehler gefunden.

Gamechanger Black L

SITZ!

Wie schon oben im Video angedeutet, will man nicht mehr aufstehen, ist der Allerwerteste einmal auf dem Sitzpolster gelandet. Nach ein paar Anpassungen an Winkel und den Armlehnen war ich dann endgültig zufrieden.

Bisher waren Armlehnen für mich eher Zierrat, aber das hat sich mit diesem Gaming Stuhl definitiv geändert. Vorbei sind die Zeiten, wo einem Gamer die Ellenbogen weh tun, hat man mal ein paar Stunden am Tablet/Smartphone gezockt bzw. gestreamt. Die Polster regenerieren sich ziemlich schnell und fühlen sich auch nach knapp zwei Monaten an wie am ersten Tag. Bequem hoch zwei und durch die 4D-Funktionalität perfekt an eure Sitzhaltung anpassbar. Dieser Satz beschreibt es ziemlich genau.

Ähnlich verhält es sich auch bei Sitzfläche und Rücklehne. Hinsetzen und wohlfühlen… Ich weiß es gar nicht viel besser zu beschreiben als „traumhaft“. Der Gamechanger spielt in Sachen Sitzqualität in der oberen Oberliga mit. Persönlich ist er mein absoluter Favorit.

Gamechanger Black L

Nicht schwitzen, nur sitzen

Wer kennt es nicht? Sommer, Sonne und lange Sessions an der Konsole auf dem Gamerstuhl in Shorts. Das atmungsaktive Material sorgt für trockene Rücken und Popos. Ich weiß nicht, wie es genau funktioniert, aber selbst nach mehreren Stunden Daddeln wird es weder unangenehm (warm) noch schwitzt man so richtig. Der Gamechanger ist buchstäblich ein Gamechanger!

Unproblematische Reinigung

Einen teuren Stuhl möchte man eigentlich nicht verschmutzen, dennoch habe ich mal meine Pizza samt Energydrink auf dem Gamechanger verschlungen und dabei mächtig „geschlabbert“, es in wenig eintrocknen lassen und erst dann habe ich mich an die Reinigung begeben. Was soll ich sagen? Der Stuhl sieht wieder aus wie frisch ausgepackt. Mit einem Schuss Wasser und einem Lappen wird das Kunstleder flott wieder sauber. Ich habe auch einfach mal Glasreiniger genutzt, der hat dem Material zumindest augenscheinlich nicht geschadet und keine sichtbaren Spuren hinterlassen.

Gamechanger Black L

Fazit

Für einen Gamechanger Gaming Stuhl müsst ihr etwas tiefer in die Tasche greifen, aber ihr erhaltet einen ordentlichen Gegenwert. Von den Rollen bis hin zur letzten Naht auf der Oberseite spürt und sieht der Kunde „made in Germany“.

Zunächst mal fühlt man sich als Kunde sehr geschätzt, weil eben nicht nur eine Rechnung und später das Produkt kommt. Ich fand es sehr interessant, mir die einzelnen Mails durchzulesen und das Team rund um Gamechanger und auch die Geschichte kennenzulernen. Fragen können zu jeder Zeit gestellt werden und erhalten flotte Antworten. Auch in den sozialen Medien wie etwa Facebook ist das Team aktiv und reagiert zügig auf Anfragen und Kommentare.

Dann ist da ja noch der Stuhl selbst. Geliefert wird in vier Einzelteilen, die sich sehr einfach zusammenbauen lassen. Mir war nach dem ersten Hinsetzen sofort klar, dass wir hier auf Top-Niveau „arbeiten“. Sicherlich darf man das in der Preisklasse erwarten, aber das ist leider längst nicht immer so.

Die gepolsterte Armlehnen sind extrem bequem und haben bei mir sogar den positiven Effekt gehabt, dass meine angeschlagenen Ellenbogen regenerieren konnten und ich seither keine Probleme mehr habe. Durch die hohe Flexibilität bei der Positionierung können die Armlehnen exakt an eure Körperhaltung beim Zocken oder Arbeiten angepasst werden.

Die wirklich tolle Polsterung spiegelt sich natürlich auch bei Sitzfläche und Rückseite wider. Nebst der Tatsache, dass man extrem bequem sitzt, hält einen der Gamechanger in Position. Vorbei die Zeiten, an denen man immer wieder justieren muss oder wegrutscht. Ich bin immer etwas traurig, wenn ich vom Zockerraum wieder ins Homeoffice muss, denn dort habe ich einen, im Vergleich, extrem unangenehmen Stuhl.

Wer einen Oberklasse-Stuhl aus deutscher Hand samt fünf Jahren Garantie sucht und sich die Investition leisten kann, sollte und muss definitiv bei Gamechanger vorbeischauen. Deutsche Fertigung sowie deutscher Support und Service sind für mich immer ein wichtiger Punkt.

Wertungsbox-Meisterhaft

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen