Games:Tower 5

[Test] snakebyte GAMES:TOWER 5

Jeder Gamer hat doch das selbe Problem. Mit steigender Hardware und weiteren Retail-Titeln, muss man eine Möglichkeit finden, diese optisch schön in den Gamingraum zu integrieren. Snakebyte hat versucht diesem Problem den Kampf anzusagen. Mit dem Games:Tower 5 kann man nicht nur insgesamt zehn Spiele jeglicher Plattform lagern, sondern auch vier Controller aufhängen. Ob dieses Helferlein Ordnung bringt oder nur rausgeworfenes Geld ist, klären wir im Test!

Was kann der Games:Tower 5

Hält man die Verpackung des Games:Tower 5 in der Hand, wird man zuerst über das Gewicht verwundert sein. Denn für die relativ große Verpackung, bekommt man nur insgesamt neun EInzelteile aus schwarzen Kunststoff und eine Aufbauanleitung geliefert. Der blau weiße Karton besitzt auf der Rückseite eine detaillierte Beschreibung, welche die drei wichtigsten Features aufzeigt. Wie eingangs erwähnt, können insgesamt zehn Spielhüllen in dem Tray gelagert werden. Die Plattform ist dabei egal, denn sowohl PlayStation 4, XBox One und Nintendo Switch Games lassen sich dort einbringen. Auch die zukünftige Generation ist gesichert, denn Snakebyte verspricht, dass auch PlayStation 5-Spiele ihren Platz darin finden. Mit den vier Haken, hängt man die Controller seiner Wahl auf. Schlussendlich gibt es noch eine kleine Schublade, die die wichtigsten Accessoires wie Kabel oder Festplatten aufnimmt.

Games:Tower 5
Die Einzelteile aufgereiht

Die Abmessung des gesamten Towers beträgt in der Höhe 25,5cm, in der Länge inklusive der Haken ca. 32cm und in der Breite 14,5cm.

Games:Tower 5
Die wichtigsten Features auf einem Blick

Zuerst kommt der Aufbau

Um in den Genuss des Games:Tower 5 kommen zu können, muss dieser zuerst aufgebaut werden. Mit der mitgelieferten Anleitung soll man in fünf einfachen Schritten zum Erfolg kommen. Schaut man sich aber den Karon genauer an, wird man sehen, dass auf der Seite auch eine Aufbaumöglichkeit beschrieben wird. Problematisch dabei ist nur, dass beide Möglichkeiten sich komplett unterscheiden. So bleibt es einem selbst überlassen, für welche Variante man sich entscheidet. Schlussendlich entschied ich mich für jene Anleitung welche auf der Seite des Kartons abgedruckt war.

Um eins vornweg zu nehmen, beide Möglichkeiten funktionieren gleich gut. Nur man muss hierbei eine wesentliche Tatsache beachten. Auf jedem Teil ist in den Ecken entweder ein “L” oder ein “R” abgedruckt. Dadurch ist erkennbar, in welcher Richtung man das Stück ausrichten muss. Diese Information hätte mir bei dem ersten Aufbau sehr geholfen, denn diesen wichtigen Tipp gibt es nur in der Anleitung!

Sind nun alle Bestandteile soweit vorbereitet und hergerichtet, kann man loslegen. Man schnappt sich zuerst das linke Seitenteil und hängt die zwei Haken ein. Dabei muss man aufpassen, dass die Aufhängungen kraftvoll aber vorsichtig in die Aussparung eingehängt werden. Hat man alles richtig gemacht, hört man ein leises klicken.

Beim nächsten Schritt wird die rechte Seite mit den inneren Fächern verbunden. Das heißt man nimmt das Oberteil und steckt es in die quadratische Öffnung der Seite. Wichtig ist, dass das “L” auch wirklich nach links schaut. Ist die Oberseite richtig angebracht, sollte euch nun das Snakebyte Logo anlachen. Danach werden die Schublade und dessen Abdeckung auf gleicher Weise angebracht. Bei der Lade ist noch darauf zu achten, dass die Kunststoffleiste in der Schiene sitzt.

Games:Tower 5
Die Teile werden ganz einfach in die Öffnungen eingesetzt

Nun kommt die nächste Problematik bei dieser Aufbauanleitung. Beim dritten Schritt sollte man nun die restlichen Aufhängungen am rechten Seitenteil anbringen. Der Praxistest hat aber gezeigt, dass man zuerst das linke Seitenteil an den Rest anbringen sollte. Hat man nämlich die Aufhängung noch nicht montiert, kann man die rechte Seite auf den Tisch legen und die linke darauf stecken.

Games:Tower 5
Hier wurden die Haken zu Früh eingehängt

Als letzten Schritt montiert man nun die fehlenden Controllerhaken auf dem Seitenteil an. Voilá, der Games:Tower 5 ist bereit für den Einsatz.

Games:Tower 5
Es ist geschafft, der snakebyte Games:Tower 5 ist einsatzbereit

Hüllen passen, Finger nicht

Nachdem Snakebyte verspricht, dass der Tray für alle gängigen Hüllen ausgelegt ist, haben wir uns natürlich angeschaut. PlayStation 4  und XBox One Cases können ohne Bedenken eingesetzt werden. Die Aussparungen sind genau so konstruiert, dass sowohl Länge als auch Breite ausgefüllt sind. Nintendo Switch Spiele haben hier leider das Nachsehen. Aufgrund der geringeren Breite, lassen sich die Spielhüllen zu weit in das Innere hineinschieben. Hier hätten vielleicht separate Abstandhalter Abhilfe leisten können.

Ist der Games:Tower 5 komplett gefüllt, gibt es ein weiteres Problem. Möchte man nun ein Spiel aus dem Tower herausnehmen, passen die Finger nicht mehr in die Zwischenräume. Es bleibt nur noch die Möglichkeit, die Hülle von hinten nach vorne zu schieben und anschließend das Case zu entnehmen.

Games:Tower 5
Ist der Tower voll besetzt, passen die Finger nicht mehr in den Freiraum

Die Schublade benötigt Gefühl

Um die wichtigsten Gaming-Kleinteile lagern zu können, öffnet man einfach die Schublade des Games:Tower 5. Besonders hervorzuheben ist, dass der Stauraum ein hohes Volumen aufweist. Ladekabel oder anderes Gadget findet hier ohne Probleme seinen Platz. Nur beim Zuschieben der Lade braucht man etwas mehr Feingefühl. Ist diese nämlich komplett ausgefahren, hakt sie beim Schließen.

Games:Tower 5
Hier kann man die wichtigsten Gadgets lagern

Bei den Haken gibt es keinen Haken

Die Controlleraufhängung ist ausgemacht für insgesamt vier Controller. Alle gängigen Modelle finden hier ihren Platz. Es gibt kein Wackeln oder Unsicherheiten beim Halt. Durch die U-Halterung sitzen die Pads fest.

Fazit

Möchte man Ordnung im Gamingroom haben, bietet der Games:Tower 5 die optimale Möglichkeit diese zu schaffen. Controller finden ihren Halt in der Aufhängung und Spielehüllen in dem Tray. Obwohl alle gängigen Hüllen platzt im Tower finden, sind die Switch-Spiele zu klein dafür. Da man auch nur zehn Spiele in das Tray bekommt, muss man sich für seine Lieblingsspiele entscheiden.

Für einen UVP von 19,99 € kann man mit dem snakeybte Games:Tower 5 definitiv nichts falsch machen.

GAMEtainment Wertungsbox Hervorragend

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.